Radio Klangbrett - Für mehr bunte Töne

Willkommen bei Radio Klangbrett

Auszeichnung für Sendung "Music4life" und Hörspiel "Mathilda"

1. Preis beim Hört Hört Wettbewerb für Sendung mit jungen Geflüchteten

 

Musik verbindet. Das weiß das Team von Radio Klangbrett schon lange und nutzt diese einfache Möglichkeit, um mit jungen Geflüchteten in Kontakt zu kommen. Ein paar interessierte Flüchtlinge, ein paar Teilnehmer aus dem Klangbrett-Team, jeder ein bis zwei Lieblingslieder im Gepäck und Lust dazu, ein wenig über die Musik oder auch die Heimat zu erzählen - das sind die Zutaten für die preisgekrönte Radiosendung "Music4life". Mehr...

 

 

  • Tonspur - Spüre den Klang Deiner Stadt

    Kinder und Jugendliche erkunden akustische Spuren in Aschaffenburg

    Jeder von uns hört auf eine andere Art und Weise. Manche konzentrieren sich auf bestimmte Klänge und wiederum Andere hören es vielleicht nur zufällig. Hören, machen wir das noch? Oder hören wir nur noch mit den Augen? Die Augen schließen und bewusst hören was Aschaffenburg akustisch zu bieten hat lautet die Devise von „Tonspur", einem Projekt, das der Stadtjugendring in Federführung von Radio Klangbrett gemeinsam mit den Tonkünstlern Eckhard Kuchenbecker und Lasse-Marc Riek durchführt.

    Das Team von Radio Klangbrett besucht hierzu mit den Tonkünstlern verschiedene Jugendeinrichtungen der Stadt Aschaffenburg, wie zum Beispiel das Jugendhaus im JUKUZ, B4 in Damm, Cafe Freitag im Ev. JuZ, und Katakombe und bietet verschiedene Hörworkshops an, um mit Kindern und Jugendlichen über differenzierte Hörerlebnisse ihr Lebensumfeld zu erkunden. Das bewusste Hören von Umgebungsgeräuschen steht auch bei Ausflügen und so genannten Soundwalks mit den Kindern und Jugendlichen im Mittelpunkt. Die Kinder und Jugendlichen entdecken ihre Stadt und deren Klänge, sie machen Ratespiele und nehmen selbst Klänge und Geräusche auf, aus denen Sie zum Beispiel Ihr eigenes Ohrenquiz zusammenstellen können. Schließlich ist geplant, die Ergebnisse in eine digitale Klangkarte in Aschaffenburg einzupflegen, die im Rahmen des Projekts entwickelt wird. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung über das Programm „Kultur macht stark".

    Wer sich als Einrichtung für die Mitarbeit interessiert oder mehr zur Durchführung wissen möchte kann sich an folgende Adresse wenden: elisa.narloch@klangbrett.de